Skip to main content

Internationales Recruiting: “Ein Glückfall für deutsche Unternehmen!”

27 Jun

Internationales Recruiting: “Ein Glückfall für deutsche Unternehmen!”

Elvira Schmid ist seit 30 Jahren im Personal tätig, davon 18 Jahre als Personalverantwortliche für die OMRON Electronics Manufacturing of Germany GmbH am Standort Nufringen bei Stuttgart. Im Interview erklärt sie, wie sich der Fachkräftemangel auf die Personalfindung auswirkt und welche Bedeutung internationales Recruiting heute für moderne und innovative Unternehmen hat.
 
Unsere Frage: Guten Tag, Frau Schmid. Vielen Dank, dass Sie Ihre Erfahrungen im internationalen Recruiting mit uns teilen. Könnten Sie uns OMRON kurz vorstellen?

Elvira Schmid: OMRON ist ein japanischer Elektronikkonzern, der beim Endkunden hauptsächlich für seine Medizintechnischen Produkte bekannt ist, allen voran das Blutdruckmessgerät. Man könnte sagen, mit seinen weltweit 30.000 Mitarbeitern ist OMRON das Siemens des asiatischen Markts. Vom Standort Nufringen aus werden die Vertriebsorganisation Süd und das Produktmarketing für den europäischen Markt verantwortet. Außerdem sind hier die Produktion und Entwicklung des Bereichs Sensortechnik und Industrial Components ansässig. Derzeit arbeiten in Nufringen über 100 Mitarbeiter und wir sind immer auf der Suche nach weiteren Fachkräften - die Suche gestaltet sich allerdings nicht einfach, ohne internationales Recruiting haben wir kaum eine Chance.

Unsere Frage: Woran liegt das?

Elvira Schmid: Mit unserem Standort in Nufringen sitzen wir im Herzen des Engineering Hubs Baden-Württemberg. Unsere Nachbarn und Kunden gehören zu den Top 1000 Unternehmen Deutschlands und weltweit.  Nirgendwo sonst werden so viele Ingenieure auf so wenig Quadratkilometern gesucht. Als “Hidden Champion” hat OMRON im sogenannten „War of Talents“ oft das Nachsehen, weil unser Unternehmen in der Öffentlichkeit weniger bekannt ist, als die imageträchtigen Nachbarn. Was hilft, ist ein strategischer Recruiting-Mix, allen voran internationales Recruiting. Das ist für uns kein neuer Gedanke: Allein in unserem Headquarter in den Niederlanden arbeiten Mitarbeiter aus 26 Nationen erfolgreich zusammen. In Perspectivas haben wir einen verlässlichen Partner für internationales Recruiting gefunden.

Unsere Frage: Was zeichnet internationales Recruiting in Ihren Augen aus?

Elvira Schmid: Erst kürzlich konnten wir innerhalb eines kurzen Zeitraums mehrere Stellen mit ausländischen Fachkräften aus Spanien, Portugal und Mexiko besetzen, um genau zu sein haben wir so zwei Entwicklungsingenieure und einem Product Marketing Ingenieur gefunden.  Im Rahmen eines Inhouse Recruitings kamen noch ein Industrial Engineer und ein Software Ingenieur hinzu. Dass die Stellen so schnell besetzt werden konnten, verdanken wir Frau Lauxmann, ihrem Team und deren Erfahrung im internationalen Recruiting. Alle Maßnahmen, die zuvor getroffen wurden, haben leider nicht zum gewünschten Erfolg geführt. Schließlich hatten wir eine klare Vorstellung, welche Kompetenzen die zukünftigen Mitarbeiter mitbringen sollten, um für unser hochspezialisiertes Entwicklerteam und unseren Standort Mehrwert zu schaffen.

Unsere Frage: Was hatten Sie alles versucht, um die ausgeschriebenen Stellen zu besetzen?

Elvira Schmid: Vor der Zusammenarbeit mit Perspectivas hatten wir bereits alle Recruiting-Kanäle abgeklopft, von den obligatorischen Stellenausschreibungen auf Jobportalen über Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Aktionen, Kontakte über die Agentur für Arbeit bis hin zur Direktansprache in den Sozialen Netzwerken oder auf Messen. Darüber hinaus hatten wir im Rahmen eines konzernweiten Rahmenvertrags eine Personalberatung beauftragt, die auf Retain Basis mit uns zusammen gearbeitet hat. Das war eine große Unterstützung, eine tolle Zusammenarbeit und hat unsere Recruiting-Bemühungen zusätzlich gepusht. Es gab also keinen Stein, den wir nicht umgedreht haben.
 
Unsere Frage: Und trotzdem konnten die Stellen nicht besetzt werden?

Elvira Schmid: Wir haben viele Bewerbungen erhalten, darunter auch sehr qualifizierte und die Personalberatung lieferte gut vorausgewählte Kandidaten. Aber in den Vorstellungsgesprächen hat es nicht “Klick” gemacht - das von uns gesuchte Paket aus Kompetenzen, Soft Skills, Persönlichkeit und Chemie war nicht dabei. In 30 Jahren Human Resources habe ich für mich gelernt: Es gibt nie eine Alternative zum passenden Kandidaten. Wir haben auch die Option ‘Quereinsteiger’ sorgfältig geprüft, aber nicht die richtige Kombination für uns gefunden. Sie können sich vorstellen, was für eine Herausforderung die lange Recruitingzeit für die Organisation war. Aus diesem Grund haben wir letztlich Frau Lauxmann von Perspectivas - Internationales Recruiting hinzugezogen. Wir kennen uns bereits aus früheren HR-Projekten und Frau Lauxmann konnte sofort einschätzen, wen wir brauchten.

Unsere Frage: Wie ging es dann weiter?

Elvira Schmid: Die ersten Kandidaten wurden uns sehr schnell vorgestellt, weil sie zum Talent Network von Perspectivas gehörten. Frau Lauxmann hat uns zwei Entwicklungsingenieure aus Spanien und Portugal vorgestellt, deren Profile in den Fachabteilungen sofort auf Interesse stießen. Wir haben beide eingestellt, obwohl ursprünglich nur eine Vakanz vorgesehen war. Später kamen noch ein European Product Marketing Manager, ein Software Ingenieur und ein Industrial Engineer dazu - allesamt talentierte und fleißige Mitarbeiter, die innerhalb unserer Belegschaft sehr beliebt sind. Für die Organisation und OMRON war internationales Recruiting ein echter Glücksfall und wir würden diesen Schritt jederzeit wieder mit Perspectivas gehen.

Lesen Sie in einem zweiten Interview mit Elvira Schmid, wie der Evaluationsprozess, das Onboarding und die Relocation mit den ausländischen Kandidaten ablief.

Anmerkung:
Das Interview wurde am 13.03.2015 geführt. Aus strategischen Gründen wurde der OMRON Standort in Nufringen Ende 2015 geschlossen. Die im Interview erwähnten Kandidaten sind entweder weiter bei OMRON bzw. haben attraktive neue Positionen in der Großindustrie gefunden. Für alle Kandidaten, war die Neuorientierung ein Auswählen, kein Suchen. 

Susanne Lauxmann

Perspectivas - International Recruiting

Lindenbadstraße 16
72622 Nürtingen
Tel:: +49 7022 7188965
info@perspectivas.de

We look forward to hearing from you!